Tango Argentino Berlin Buch Quartett

 

Das Tango Berlin Buch Quartett

als Erweiterung der Buch-Trilogie über die Berliner Tangoszene

Ursprünglich hatte ich vor, als Zusatz-Band, um die Buch-Trilogie über den Tango in Berlin abzurunden, noch einen Berliner Milongaführer herauszugeben, der alle zwei Jahre aktualisiert werden sollte.

Doch dann bin ich bald davon wieder abgerückt, da mir die intensive Beschäftigung mit der Berliner Tangoszene während der Arbeit an den ersten drei Bänden schnell vor Augen geführt hat, dass die Szene in Berlin sich so rasant und dynamisch verändert, dass ein solcher Führer eine allzu kurze Halbwertszeit gehabt hätte, sodass er bereits nach Erscheinen schon nicht mehr aktuell genug gewesen wäre.

Daher nun die Präferenz für einen vierten Band, der die Geschichte des Berliner Tango bis zu dessen voraussichtlichem Erscheinen im Frühling 2018 statt dessen noch etwas dichter und vollständiger erzählt.

Die meisten Veranstaltungen, Angebote und Macher dahinter werden ohnehin in diesen vier Bänden ausgiebig präsentiert. Und jeder weiter Themen-Band der Buchreihe Tango Global wird ein festes Berlin-Kapitel enthalten, in dem die interessantesten Entwicklungen in der Tango-Metropole aufgezeigt und beschrieben werden.

Das immer aktuelle Tagesprogramm lässt sich auch ohne einen gedruckten Milongaführer schon heute, mit geringem Aufwand aufs Display holen, unter der Adresse http://www.tango-argentino-online.com.

 

Ausführliche Beschreibung der bisher erschienenen Bände der Reihe Tango Global mit Autoren- und Inhaltsangaben

Band 1: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie

Band 2: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-2

Band 3: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-3

Die Kerngedanken dieser Gesamt-Chronik der Berliner Tangoszene

finden sich  unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-argentino-berlin-berliner-tangoszene.

 

Ebenso in allen weiteren Ausgaben von Tango Global ist ein Kapitel über den Berliner Tango vorgesehen, um darin auch künftig über die innovativsten und interessantesten Entwicklungen zu schreiben.

Daher sind wir auch weiterhin auf der Suche nach involvierten AutorInnen, FotografInnen und TänzerInnen, die über diese Themen kompetent berichten können und wollen, freuen uns auch über jegliche Tango-Aktive, die sich mit uns vernetzen und kooperieren möchten. Mehr darüber unter www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-berlin-buch-kooperationen-ausschreibung.

 

Über die historischen Besonderheiten des Berliner Tango

Das Vorwort zu Band 1 gibt sowohl Aufschluss über die Besonderheiten des Berliner Tango,

seine herausragende Stellung wie auch über das literarische Konzept, ihn in dieser Buch-Trilogie zu beschreiben. Ihr findet es in beinahe ungekürzter Fassung unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tangobuch-reihe/tango-berlin, mit anschließender Verlinkungs-Liste von AuorInnen der Buchreihe und weiteren Unterstützern dieser Arbeit.

Das Vorwort zu Band 2 ergänzt und führt beides fort

unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tangobuch-reihe/tango-berlin-prologe-band-2

 

Grundsätzliches zur ersten Tangobuchreihe weltweit – in deutscher Sprache

unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tangobuch-reihe

Und die Sonderbände der Buch-Reihe Tango Global

werden vorgestellt unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende

 

Die letzte Tangobuch-Neu-Erscheinung finden Sie (mit Bestellmöglichkeit) unter dem Link: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-literatur-tango-buch-neuerscheinung.

Weitere Tango-Literatur von Ralf Sartori: unter www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher

 

 

Comments are closed.