Tango Argentino Literatur, Tango-Buch-Neuerscheinung

 

 

Liste aller Tango Argentino Veröffentlichungen seit 2012

sowie sämtliche Bände der Buchreihe Tango Global

Die davor erschienene Tango-Literatur von Ralf Sartori findet sich am Ende der Seite verlinkt. Sämtliche Tangobücher, von der Jahrtausenwende an, bis heute, sind noch im Handel erhältlich.

 

Das neueste Tango-Buch / erschienen im Juni 2018:

Tango-Essays – Teil 2/ Tango: eine Philosophie, die man in allem tanzen kann, und eine Poesie, die sich zugleich darin verkörpert

Tango-Essays – Teil 2/ Tango: eine Philosophie, die man in allem tanzen kann, und eine Poesie, die sich zugleich darin verkörpert

Band 6 der Reihe Tango Global ist zugleich deren 3. Themen-Sonderband, mit dem Titel: Die Essays – Teil 2/ Tango: eine Philosophie, die man in allem tanzen kann, und eine Poesie, die sich zugleich darin verkörpert

Dieser Band enthält Ralf Sartori Tango-Essays aus dem zweiten Halbjahr 2017 bis April 2018 und erschien im Juni 2018 als Taschenbuch bei „Allitera“ in München, mit 180 Seiten und zahlreichen Schwarzweiss-Bildern, für 18,90 Euro, unter der ISBN-Nummer 978-3-96233-057-6.

Klappentext: Teil 1 dieser Essays erschien unter dem Titel: Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest. Worum es auch in dieser Fortsetzung wieder geht. „In der körpersprachlichen Struktur des Tango zeigt sich ein idealtypisches Beziehungs-Modell. Zugleich wirkt dessen improvisierter Paar-Dialog wie ein Spiegel realer Verhaltensmuster und Interaktionen. Dazwischen breitet sich unser Koordinatensystem, das hier auch kulturkritisch und satirisch bearbeitet wird, sowie aus poetischen, philosophischen und wissenschaftlichen Blickwinkeln, in allen Schattierungen und Zwischenformen. Und da alles Leben Beziehung bedeutet, beschränkt sich der Blick hier nicht allein auf die Zweierbeziehung. In den betreffenden existenziellen und gesellschaftlichen Diskursen werden Fragen erörtert, wie: ob die Menschheit überleben wird, wenn sie nicht endlich lernt, Tango zu tanzen, und ob Paare diesen Tanz gemeinsam erlernen sollten. Wenn ja, wie – und warum lieber nicht. Auf einer anderen Ebene ist dieses Buch eine große Milonga, ein rauschender Tangoball mit interagierenden und sich im Wechsel miteinander verbindenden Denkfiguren.

Ausgiebige Infos zu Teil 2 von Ralf Sartoris Tango-Essays finden sich unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays-themen-sonderband-3.

 

 

 

Im zweiten Halbjahr 2o17 erschienene Tango Argentino Literatur

 

Ein weiterer Themen-Sonderband der Reihe Tango-Global erschien im November 2017, sodass wir in diesem Jahr sogar zwei umfangreiche Bände herausgeben konnten:

Tango-Essays: Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest, von Ralf Sartori

Tango-Essays: Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest, von Ralf Sartori

Die Tango Essays, als zweiter Themen-Sonderband und zugleich Band 5 der Reihe Tango Global, mit dem Titel:

“Die Essays / Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest”, 152 Seiten, für 14.90 Euro, sind beim Allitera Verlag in München unter der ISBN 978-3-96233-006-4 erschienen und seit dem 6. November 2017 im Buchhandel erhältlich. Autor ist Ralf Sartori.

Klappentext: Der Tango vom Rio de la Plata entspricht dem Leben, in Form einer Beziehungs-Philosophie, die sich über den tänzerischen Dialog erschließt und dabei ein gewisses Ideal vermittelt, währenddessen sich immer auch die jeweilige Wirklichkeit der beteiligten Personen mit abbildet.

Und wenn alles im Leben ein Beziehungsgeschehen darstellt, lässt sich auch über allesschreiben, im Kontext des Tango, dessen immensen Spannungsfeldes, das nur jener in diesem weiten Bogen aufmacht.

So umkreisen diese Essays nichts weniger als das Leben, zuweilen satirisch, oft mit kultur- und zeitkritischem Blick auf unsere diversen Beziehungswelten – immer rückgebunden an den Tango und aus dessen melancholisch poetischer Weltsicht.

Ausführlichere Infos zu diesem Essay-Band mit Inhaltsverzeichnis gibt es unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays

 

 

 

Im ersten Halbjahr 20017

publizierten wir Band 3 der Tango Berlin Buch-Trilogie. Dieser erschien im Juli 2017, als

Band 3 der Tango Berlin Trilogie im Rahmen der Buchreihe Tango Global

Band 3 der Tango Berlin Trilogie im Rahmen der Buchreihe Tango Global

Band 4 der Reihe Tango Global Band. Und zugleich als der 3. Band der Trilogie „Tango in Berlin, mit dem Titel: „Ein Querschnitt der Berliner Tangoszene heute und in den 1920ern, Tango als Paartherapie, in seiner Symbolhaftigkeit und Spiritualität, sowie aus kulturwissenschaftlicher Sicht“, mit 188 Seiten und zahlreichen Schwarzweiss-Bildern, für 19,90 Euro mit der ISBN-Nummer 978-3-86906-978-4. Redaktion und Herausgabe: Ralf Sartori.

Zum Cover-Bild auf der Vorderseite: Andreas Rochholl und Mona-Isabelle Schröter, das künstlerische Leitungsduo des Contemporary Tangofestival mit Pablo Gignoli, Bandoneon – Minuten vor der Eröffnung des CTF 2016, © Foto von Erik-Jan Ouwerkerk

Klappentext: „Als großer Bewunderer des Tangos freue ich mich sehr, für diesen dritten Band der ersten Tangobuchreihe in deutscher Sprache … ein Grußwort an die Leser richten zu dürfen…“ Alberto Guani, Botschafter der Republik Östlich des Uruguay in der Bundesrepublik Deutschland.

Nachdem die ersten beiden Bände dieser Trilogie über die Entstehung und Entwicklung der Berliner Tangoszene ihren Haupt-Fokus auf deren Anfangs- und Pionierzeit, ab den 1980er Jahren, richteten, zeigt dieser nun einen breiten und facettenreichen Querschnitt der heutigen Berliner Tangoszene und stellt ihn jener in den 1920ern in Berlin gegenüber. Weitere Themen-Essays darin beleuchten „Tango als Paartherapie“, den Tango in seiner Symbolhaftigkeit und metaphysischen Dimension sowie aus kulturwissenschaftlicher Sicht – durch zahlreiche Protagonisten der Szene sowie wissenschaftliche Autoren.Ralf Sartori, Redakteur und Herausgeber

Ausführliche Infos zu diesem Band mit Inhalts- und AutorInnenverzeichnis gibt es unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-3.

 

 

 

2o16 erschienene Tango Argentino Literatur

Band 2 der Tango Berlin Buch-Trilogie – im Rahmen der Buchreihe Tango Global – erschien im April 2016 als:

Tango in Berlin, Band 2

Tango in Berlin, Band 2

Tango Global Band 3. Dieser ist zugleich der 2. Band der Trilogie Tango in Berlin“, mit dem Titel: Die Pionierinnen und Streiflichter durch die Berliner Tangoszene“. Wie alle Bände der Reihe erschienen beim Münchner Allitera-Verlag, mit 196 Seiten und zahlreichen Schwarzweiß-Bildern, für 19,90 Euro, unter der ISBN 978-3-86906-885-5, Redaktion und Herausgabe: Ralf Sartori.

Die Abbildung auf dem Buch-Cover zeigt Lilia und Jens-Christian auf dem Dach des Tangoloft tanzen.

Klappentext: „Berlin ist Hauptstadt, auch (…) Tango-Hauptstadt. Freunde dieses argentinischen Tanzes haben keine Mühe, jeden Abend in wechselnder Lokalität auf ihre Kosten zu kommen: ob im gediegenen Tanzsaal, im Hinterzimmer einer der vielen Kneipen der Stadt oder im Sommer unter dem Sternenhimmel mit Blick auf die Museumsinsel. (…) Wer mehr über die Berliner Tango-Szene wissen will, dem sei die Lektüre dieses Buches empfohlen (…)“ Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin)

Darin sprechen die Berliner Tango-Pionierinnen – Annette Lange, Angelika Fischer und Ana Bayer – davon, wie alles begann und erzählen die Geschichte des Berliner Tango, die auch ihre eigene ist, bis in die Gegenwart, ebenso der Tango-Pionier, Bandoneón-Spieler und -Bauer Klaus Gutjahr. Mit weiteren Beiträgen der FilmemacherInnen Kordula Hildebrandt und German Kral, von Ute Neumaier, Hans Henner Becker (Gründer und Leiter der Tangonale), Mona Katzenberger, Lilia und Jens Christian und anderen.

Ausführliche Infos zu diesem Band mit Inhalts- und AutorInnenverzeichnis gibt es unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-2.

 

 

 

2o15 erschienene Tango Argentino Literatur

Der erste Sonderband der Reihe Tango-Global:

Tango Global Band 2 ist zugleichErster Themen-Sonderband der Reihe, mit dem Titel „Tango – Die Essenz/ Eine Annäherung mit 49 Maximen für den tanzenden Eros (in überarbeiteter Neuauflage). Dieser enthält Ralf Sartoris Tango-Essays bis 2012.

Dieses Buch gibt es in einer vorangegangenen Fassung bereits seit 2012 als eBook und ab Anfang November 2015 (in überarbeiteter Neuauflage) auch als Taschenbuch bei Allitera, ISBN 978-3-86906-798-8, für 12,90 Euro, mit ca. 120 Seiten, Autor Ralf Sartori

ISBN: 978-3-86906-798-8

ISBN: 978-3-86906-798-8

Anregung zu diesem Buch fand der Autor, der den Original-Tango vom Rio de la Plata seit Anfang der 1990er Jahre unterrichtet und tanzt, in seiner grundlegenden Erfahrung, dass es nicht möglich ist, über die verschiedenen Aspekte der Tangotechnik zu sprechen, diese zu beschreiben, ohne dabei unwillkürlich einen metaphorischen Subtext mit essenziellen Aussagen über das Leben und die Kunst in Beziehung zu sein, ins Spiel zu bringen, der den Tango durch und durch auszeichnet. So zeigt dieses Buch die dem Tanz eingeschriebene Weisheit auf der Grundlage detailgenauer Beschreibungen der Elemente, Prinzipien und Wirkungs-Zusammenhänge in dessen Bewegungsarchitektur auf, wobei sich auch sein besonderes Wesen und seine Einzigartigkeit erschließen. Letztlich kommt hierbei der Tango selbst zu Wort: als möglicher Lehrer für die Kunst des Lebens und einen weisen und ausgewogenen Umgang in unseren Beziehungen. (…) Und wie nebenbei spannt sich der Bogen der Geschichte des Tangos durch das Buch, von seinen Ursprüngen bis in die Gegenwart, zwischen der „La-Plata-Region“ und den Wellen seiner Globalisierung.

Weitere Tango-Sonderbände

stellen wir bei Erscheinen unter folgendem Link vor: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende

 

 

 

2o14 erschienene Tango Argentino Literatur

Band 1 der Tango Berlin Buch-Trilogie

Tango in Berlin, Band 1

Tango in Berlin, Band 1

Tango Global Band 1 ist zugleich der 1. Band der Buch-Trilogie „Tango in Berlin, mit dem Titel: Geschichten zur Pionierzeit und Tango am Rio de la Plata/ Buenos Aires und Montevideo“, ISBN 978-3-86906-698-1, für 19,90 Euro, mit 188 Seiten und zahlreichen Abbildungen in Schwarz/Weiss. Dieser Band erschien im Dezember 2014 als Taschenbuch beim Münchner Allitera-Verlag, herausgegeben von Ralf Sartori

Die Abbildung auf dem Buch-Cover zeigt Michael Rühl, den Initiator des Berliner Tangofestivals mit Paulina van Bakel. Photo: Harald Keller, aufgenommen 2014 im Stern-Foyer der Berliner Volksbühne.

Klappentext zu Tango in Berlin, Band 1:

„Als Botschafter der Argentinischen Republik in Deutschland freue ich mich über die Möglichkeit, ein Vorwort zu diesem Buch über den Tango in Berlin von dem Schriftsteller, Tänzer und Tangolehrer Ralf Sartori, (…) und Autor zahlreicher Publikationen über unsere Stadtmusik schreiben zu dürfen. Diese neue Veröffentlichung konzentriert sich auf die Geschichte, die Entwicklung und Gegenwart des Tangolebens in Berlin, das mit seinen mehr als 20 Milongas als zweite Tangohauptstadt nach Buenos Aires angesehen wird. (…) Dies wird der erste Band einer Trilogie zu diesem Thema sein, innerhalb der ersten Tango-Buchreihe in deutscher Sprache.“ S. E. Daniel Adán Dziewezo Polski, Botschafter der Argentinischen Republik in Deutschland

Darüber hinaus behandelt dieser Band einen breiten inhaltlichen wie international gespannten Fächer weiterer Themen des Argentinischen Tango mit Beiträgen zahlreicher fachkundiger und in diesen Themen aktiver AutorInnen. Ralf Sartori

Ausführlich Informationen zu diesem Buch mit Inhalts- und AutorInnenverzeichnis finden sich unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie.

 

 

 

2012/ 2013 erschienene Tango Argentino Literatur

Tango: Die Essenz, 49 Maximen für den tanzenden Eros,

mit der ISBN: 978-3-943835-69-4, 192 Seiten für € 12,99 gab es von September 2013 an schon einmal in einer Print-Version, d.h., als normales Taschenbuch im klassischen Sinne. Erschienen bei dot.books München. Die überarbeitete Neuauflage ist jedoch nun (seit November 2015 beim Allitera Verlag erhältlich/ siehe vor-vorangehende Ankündigung)

Die Buch- und Bestellangaben für die eBook-Variante

Tango: Die Essenz / 49 Maximen für den tanzenden Eros“, Autor: Ralf Sartori, mit der ISBN: 978-3-943835-68-7, 172 Seiten, für  € 7,99

kann auch weiterhin als eBook über das Internet bezogen werden, unter dem Verlags-Link: www.dotbooks.de/e-book/199226/tango-die-essenz.

Tango: Die Essenz 49 Maximen für den tanzenden Eros. Das neue Tangobuch von Ralf Sartori

Tango: Die Essenz 49 Maximen für den tanzenden Eros. Das neue Tangobuch von Ralf Sartori

 

 

Empfehlung: Musik, die uns bewegt, ein 800seitiges Werk mit Erzählungen, das kostenlos heruntergeladen werden kann

„Musik, die uns bewegt, Unsere Lieblingslieder und die Geschichten, die wir damit verbinden“ auf über 800 Seiten

„Musik, die uns bewegt, Unsere Lieblingslieder und die Geschichten, die wir damit verbinden“ auf über 800 Seiten

„Im Vorfeld zur Herausgabe meines vorangehend beschriebenen Tangobuchs hat der Verlag eine kostenlos erhältliche 800seitigeAnthologie mit Erzählungen namhafter AutorInnen zum Thema Musik herausgegeben, in der auch eine Tango-Kurzgeschichte von mir enthalten ist. Diese Anthologie könnt Ihr, wie gesagt, kostenlos herunterladen – unter dem Link www.dotbooks.de/dotbooks-friends.html (dotbooks & Friends / „Musik, die uns bewegt, Unsere Lieblingslieder und die Geschichten, die wir damit verbinden“ auf über 800 Seiten).

Ralf Sartori

 

 

 

Alle weiteren Bücher zu Themen des Argentinischen Tango von Ralf Sartori, die vor 2012 erschienen sind

finden Sie unter: www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher

 

 

 

Comments are closed.