Beziehungen der Neuen Erde

 

Beziehungsmodell der Neuen Erde

Erkenne Dich selbst, und werde, der/ die Du bist

und im Zusammenhang damit, das Thema:

Innere Oposition durch Übernommene und eigene Wesensanteile

 

Übernommene Wesens-Aspekte

Der alte Satz “Erkenne Dich selbst” meint unter Anderem, hol Dir dazu deine inneren Anteile von den Anderen zurück, deine eigenen Wesens- bzw. Bewußtseinsaspekte, die Du im Austausch gegen die Wesensanteile (Bewußtseinsaspekte) der Anderen irgendwann einmal an sie abgegeben hast, welche wiederum seiher im Gegenzug dafür in Dir, als Fremdstimmen, verankert sind.

Wir dürfen also mit den Umtausch-Tagen, -Wochen, -Monaten beginnen, um wieder vollständig wir selbst zu werden.

Das ist einer der wesentlichen Prozesse, wieder ganz auf Empfang in, und über unserem spirituellen Kanal zu gelangen.

Wie kam es zu dieser Vertauschung? Indem wir in Beziehungen mit anderen unsere innere Mitte immer weiter verlassen, unsere ureigenen Impulse und Wahrheiten, aufgrund ‘falschen’ Harmoniebedürfnisses unterdrückt und aufgegeben haben. ‘Falsch’? Ist natürlich immer relativ, und entsprach über so lange Zeiten einfach dem Denken und den Geboten der alten Matrix: Harmonie als Kuhhandel, es der anderen Seite in ihren Vorstellungen, wie etwas zu sein hat, immer wieder recht zu machen, auch im Gegenzug der Erwartung, dass auch die andere Seite sich uns gegenüber ähnlich verhält.

Und in den Punkten, wo wir nicht ‘handelseinig’ werden konnten, dienten eben Lüge und strategisches Verhalten, um in Beziehungen nicht ‘zuviel’ an eigenen Bedürfnissen preisgeben zu brauchen.

Nicht zuletzt durch dieses Verbergen büßten wir natürlich immer mehr unserer natürlichen Fähigkeit der Telepathie ein (je mehr wir verbergen zu müssen meinen), und spürten zugleich den wachsenden Mangel am Eigenem in uns, das uns hätte nähren können, ein Hexenzirkel: je mehr Mangel an Eigenem, desto mehr Bedürftigkeit, desto mehr Preisgaben innerer Impulse und Wahrheiten, um sich ‘Harmonie’ mit Anderen dadurch zu erhandeln.

Und je mehr an inneren Anteilen wir in dieser Weise fortgegeben haben, desto schwerer fiel es, noch unsere Herzensimpulse wahrzunehmen sowie unsere intuitive Stimme aus den höheren Bewußtseinsebenenen. Dazu kam eben auch, daß sich in unserem spirituellen Kanal so einige Fremdanteile anderer Menschen mit ihren Meinungen und Glaubenssätzen, Stimmen und Einflüsterungen in dieser Weise bei uns im Bewußtsein eingenistet haben, welche wir im anwachsenden Verlust innerer Anbindung zunehmend für die unseren hielten. Und den Anderen erging es natürlich ebenso mit unseren Bewußtseinsaspekten und Wesensaspekten in sich, in ihrem Wahrnehmungskanal.

Daher ist diese große Umtauschaktion jetzt für beide Seiten ein enormer Gewinn, und absolut notwendig in dieser Zeit, speziell in dieser Phase des Übergangs in die Neue Erde. Denn dafür ist es essenziell, daß wir unsere ureigene Stimme wieder vernehmen können, und so in die innere Führung kommen, wir uns zunehmend wieder ganz pur spüren und kennenlernen dürfen, zentriert in unserem durch diesen Gesamtprozeß, der auch noch zahlreiche weitere Aspekte beinhaltet, immer freier werdenden Lichtkanal. Denn im selben Maß, wie wir wieder wir selbst werden, erkennen wir auch unsere wahre Bestimmung, und fühlen uns vom Herzen her dazu hingezogen, sie auch voll und ganz zu leben.

Die Beziehungen der Neuen Zeit

Die Beziehungen der Neuen Zeit gründen ohnehin auf Wahrhaftigkeit und Authentizität, nicht mehr auf faulen Kompromissen auf der Grundlage wachsender Bedürftigkeit, und darin nachvollziehbaren Übergriffigkeiten.

Und nur so kann eine Beziehung auch mehr sein als die Summe ihrer Teile, indem ich und Du sich zwar zu einem freien kraftvollen Wir verbinden, sich aber nicht mehr diffus vermischen.

Auch für diesen Rücktausch übernommener Wesens- und Bewußtseinaspekte bietet die Integrale Mediation kraftvolle Bewußtseinswerkzeuge, in Verbindung mit der Hilfe der LiebesLicht-Geistigen Welt, die uns dafür mehr als nur den Rückenwind gibt, sondern, so weit wir es in unseren Prozeß gerade vertragen und aufnehmen können, und passend zur Zeitqualität und gemäß unseres freien Willens, auch den Hyperspace-Turbo zuschaltet.

Natürlich ist diese Sache, wie immer komplex, und auch mit weitren Aspekten und Thematiken verbunden, die wir mit Hilfe der LL.-Geistigen Welt in Betracht nehmen dürfen.

Man könnte in der Kürze auch sagen: In der alten Zeit zogen Gegensätze sich auf Beziehungs-Ebene an (und diese Anziehung wurde dann häufig noch durch karmische Gründe enorm verstärkt.

Je mehr wir jedoch in uns selbst zu unserer Ganzheit wieder zurückfinden, desto mehr gilt, Gleiches und Gleiches zieht sich auf dieser Ebene zunehmend an. Und das ist natürlich auch eher das Beziehungs-Modell der Neuen Erde

 

Die eigenen Wesens-Anteile

Dem vorangehend behandelten Thema sehr nah verwandt, ist der Bereich unserer ‘eigenen’ Wesens- und Bewusstseinsanteile, die sich aus ‘unserem’ Sein heraus gebildet haben, sei es durch traumatisierende Erfahrungen, uns im Innersten nicht gemäße Glaubenssätze und Konditionierungen, doch vor allem auf der Ebene, wo wir in entscheidenden Lebensfragen mit uns selbst nicht ganz einig geworden sind, also in dieser weise nicht Eins geblieben sind (das konnte soweit gehen, dass wir aus dieser inneren Spaltung unbewußt neue Zeitlinien erschufen, in denen eine andere Version von uns selbst eben diese andere Option lebte und deren Konsequenzen erfuhr). Die sich in dieser Weise separierten eigenen Anteile bildeten ebenfalls häufig, aus unserem Unterbewußtsein heraus, eine innere Oposition zu den Aufrufen der Inneren Stimme, indem sie beispielsweise starke Bedenken oder ganz andere bis konträre Impulse dagegen ins Feld führ(t)en, und diese innere Stimme, ebenso wie die zuvor beschriebenen fremdanteile, aus unserem Kanal verfälschten, zerstreuten oder seitlich ablenkten, wie Filter bzw. Ungschliffene Linsen.

Und auch hierführ enthält die Gesamt-Kosmologie der Integralen Mediation ein spezielles Verfahren, um unter Hinzuziehung unseres Höchsten Selbsts und weiteren Helfern aus der LL.-Geistigen Welt, diese inneren Anteile sehr liebe- und verständnisvoll und auch annehmend einzuladen, ihren Bedenken Gehör zu schenken, und sie daraufhin in unseren Seelenplan einzuweihen.

Auf dieser Ebene lassen sie sich leicht wieder in Einklang mit unserem Lebensplan bringen, sich harmonisieren und danach in uns reintegrieren, wodurch wir, je mehr dieser Anteile nach und nach auf diese Weise berücksichtigen und ‘geheilt’ werden, immer mehr Rückenwind und Unterstützung, durch sie aus dem eigenen Unterbewußtsein, erfahren werden kann. Dadurch wird es immer leichter, unserem wahren Seelenweg zu folgen und darin unsere höchste Bestimmung zu leben.

Dies sind zwei sehr wesentliche Komponenten auf dem Weg des “Erkenne Dich selbst, und werde, der Du bist”, daher auch in den Initiationspotenzialen der Integralen Mediation.

Die Integrale Mediation wurde Uwe Breuer durch sein eigenes Höchstes Selbst und die LiebesLicht-Hirarche der geistigen Welt übermittelt als besonders kraft- und wirkungsvolles Instrumentarium, sich nun auf den Übergang in die Neue Erde vorzubereiten, seinen inneren Ruf wieder klar zu vernehmen und seine Höchste Bestimmung, nach unserem Seelenplan, wieder zu erkennen und herzensmutig zu leben.

 

Und hier geht’s zurück zur Hauptseite: Integrale Mediation:

www.tango-a-la-carte.de/integrale-mediation

 

Weitere Infos auf meinem Youtube-Kanal “Integrale Mediation und Tango”:

www.youtube.com/channel/UC2RBznpNGUmJwa3namJozxQ

(Achtung, wenn Ihr diesen Link klickt, gelten nicht mehr die AGBs und Datenschutzerklärung meiner Seite, sondern jene von Youtube)

Ralf Sartori