Tango-Essays, Themen-Sonderband 2

 

Tango-Essays

Diese Buch-Ausgabe mit den neuesten Tango-Essays von Ralf Sartori erscheint noch vor Weihnachten 2017 und ist spätestens Anfang November über den gesamten Buchhandel erhältlich.

Tango-Essays: Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest, von Ralf Sartori

Tango-Essays: Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest, von Ralf Sartori

Die Tango Essays, als zweiter Themen-Sonderband und zugleich Band 5 der Reihe Tango Global, mit dem Titel “Die Essays / Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest”, 152 Seiten, für 14.90 Euro, sind beim Allitera Verlag in München unter der ISBN 978-3-96233-006-4 erschienen und ab dem 6. November 2017 überall im Buchhandel erhältlich, beim Autor direkt ab sofort. Autor ist Ralf Sartori.

 

Die beiden Gemälde auf dem Buch-Umschlag stammen von Romy Musholt, Fotos und ©: Rainer Musholt.

Das Gemälde auf der Vorderseite des Buch-Umschlags zeigt das Tangopaar Nicole Nau Pereyra und Luis B. Pereyra, jenes auf der Umschlags-Rückseite: Maja Petrovic und Marco Miljevic.

Das neue Tango-Essay-Buch zum gegenseitigen Vorlesen, nicht nur für Tango-Paare

Das neue Tango-Essay-Buch zum gegenseitigen Vorlesen, nicht nur für Tango-Paare

Klappentext: Der Tango vom Rio de la Plata entspricht dem Leben, in Form einer Beziehungs-Philosophie, die sich über den tänzerischen Dialog erschließt und dabei ein gewisses Ideal vermittelt, währenddessen sich immer auch die jeweilige Wirklichkeit der beteiligten Personen mit abbildet.

Und wenn alles im Leben ein Beziehungsgeschehen darstellt, lässt sich auch über alles schreiben, im Kontext des Tango, dessen immensen Spannungsfeldes, das nur jener in diesem weiten Bogen aufmacht.

So umkreisen diese Essays nichts weniger als das Leben, zuweilen satirisch, oft mit kultur- und zeitkritischem Blick auf unsere diversen Beziehungswelten – immer rückgebunden an den Tango und aus dessen melancholisch poetischer Weltsicht.

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitungs-Triptychon

Eine kleine Vorgeschichte

Tango verkörpert ein Ideal und ist ein Abgrund, in den manchmal Paare stürzen – kurzes Intermezzo

Zum Buch

Die Essays

Sur – Oder der Süden ist etwas Inneres

„No Future 5.0“

von „No Future“ der Reagan-Ära zum bizarren „Zukunfts-Wettlauf“

Beziehung – ein ewiger Seiltanz

 

Salustango

Über die gesundheitsfördernden, therapeutischen und heilenden Aspekte des Tangotanzens

Warum gerade Tango?

Allgemein gesundheitsfördernde Eigenschaften

Tango im Alter

Tango in Kur- und Reha- sowie in der Psychosomatik: In der Ruhe liegt die Kraft

Weitere Überlegungen zu Tango und Gesundheit im Hinblick auf dessen psycho- und paartherapeutischen Potenziale

Tango bei Sucht- und Drogen-Problematiken

 

Kinder tanzen Tango Oder: Auf der Suche nach der verlorenen Zeitlosigkeit

Die Schlösser am Fluss

Ein Tanz der ungehaltenen Kinder?

Über alle Grenzen hinweg – Von der Distanzlosigkeit zur Nähe

Das Leben ist schön, aber selten

Bekenntnisse

Das Café als zentrale Kultur- und Existenz-Metapher: Der Tisch der Träume – La mesa de los sueños

Das Magische Quadrat – Oder was ist die Wurzel aus TANGO?

Halb intelligent oder doch eher halb doof?

Retro-Welt – Oder „Put your lights on!“

Mensch, gib acht! – Oder „Shpil zhe mir a lidele oyf yidish”

Der janusköpfige Prometheus – Utopie und zugleich Dystopie

 

Zum Schluss: die Mitwirkenden, ein Forum, und weitere Bände der Reihe

Leserforum zum Kommentieren und Diskutieren

Wozu eine Tango-Buchreihe?

Die Bild-AutorInnen dieses Bandes

Über den Text-Autor

 

Zwei der Essays aus diesem Buch sind bereits bei Radio 39 als Text- und Hörbeiträge erschienen (mehr über den Sender und meine Mitwirkung unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-literatur-lesungen-publikumsgespraech/tango-radio-sendungen-tango-interviews/tango-essays-39-values-radio-39). Die 18 weiteren Tango-Essays in diesem Band gibt es derzeit jedoch, und zumindest vorerst, nur zwischen dessen Buch-Deckeln. Zumal auch nicht alle, wegen ihres kabarettistischen Bisses, in das redaktionelle Format des Senders passen dürften.

Und ein nächster Tango-Essay-Band ist bereits im Werden. Denn der Tango und das Leben sind ein Multiversum.

 

Weitere, bisher erschienene Bände der Reihe Tango Global, der weltweit ersten Tango-Buchreihe

Eine ausführliche Vorstellung des ersten Bandes der Trilogie zur Berliner Tangoszene innerhalb der Buchreihe Tango Global findet sich unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie

Tango Global Band 2 ist zugleich Erster Themen-Sonderband der Reihe, mit dem Titel „Tango – Die Essenz/ Eine Annäherung mit 49 Maximen für den tanzenden Eros (in überarbeiteter Neuauflage). Dieser enthält Ralf Sartoris Tango Essays bis 2012. Ausführliche Infos dazu unter:  http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende

Tango Global Band 3 ist zugleich der 2. Band der Trilogie Tango in Berlin: Die Pionierinnen und Streiflichter durch die Berliner Tangoszene“Wir stellen ihn vor unter dem Link: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-2.

Tango Global Band 4 ist der 3. Band der Trilogie Tango in Berlin: Ein Querschnitt der Berliner Tangoszene heute und in den 1920ern, Tango als Paartherapie, in seiner Symbolhaftigkeit und Spiritualität, sowie aus kulturwissenschaftlicher Sicht“. Weitere Infos dazu unter:  http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-2.

Tango Global Band 5 ist auch Zweiter Themen-Sonderband der Reihe,den wir hier oben auf dieser Seite vorstellen.

 

Sonstige Tangobücher von Ralf Sartori finden sich unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher.

 

Die jeweils aktuelle Veröffentlichung gibt es unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-literatur-tango-buch-neuerscheinung.

 

 

Comments are closed.