Tango als Selbsterfahrung und Achtsamkeits-Training fuer Muenchen und das Fuenf-Seen-Land

 

Tango-Selbsterfahrung und Achtsamkeits-Training in München und für das ganze Fünf-Seen-Land

Dieser Rahmen stellt einen geschützten Raum zur Verfügung, sich in Verbindung mit einer anderen Person, im nonverbalen Dialog der Bewegungssprache „Tango“ intensiv selbst zu erfahren.

Dadurch lassen sich die eigenen unmittelbar wirkenden Kontakt- und Kommunikationsmuster in der Langsamkeit des Gebens und Nehmens, während der gemeinsamen Bewegungs-Interaktion, erkennen und erforschen. Darin frei werdende Empfindungen und Gedanken finden hier in besonderem Maße Raum zur Betrachtung, sowie darüber zu kommunizieren, damit auch ein Annehmen und Würdigen.

Auch wenn in diesem Rahmen das Erarbeiten der Bewegungs-Architektur des Tanzes ebenso von Bedeutung ist, kommt darin der Selbsterfahrung und der schöpferischen Gestaltung offenbar werdender inneren Potenziale ein besonders Stellenwert zu.

Dieses Format verfügt dadurch über ein hohes introspektives und therapeutisches Potenzial wie auch einen breiten Fächer spielerischer Gestaltungsmöglichkeiten im Umgang mit den sich im gemeinsamen Bewegen offenbarenden Qualitäten und Grenzen, Empfindungen und Gefühlen, ohne sie einer Wertung zu unterziehen.

Ich biete diesen Rahmen flexibel an, sowohl für Paare als auch Einzelpersonen, in meinem Tanzraum im Südwesten von München wie auch durch Hausbesuche in München und im gesamten Fünf Seen Land.

„Tango als Selbsterfahrung“ stellt die Möglichkeit einer Ergänzung und Erweiterung meiner Arbeit dar, wie ich sie schon im Rahmen meines Tango-Privatunterrichts anbiete. Mehr zu letzterem findet sich unter dem Link: http://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tango-argentino-privatunterricht-muenchen.

Mein Stunden-Honorar von 60 Euro ist für beide Formate dasselbe. Ermäßigungen aufgrund geringen Einkommens (wie in sozialen, helfenden Berufen leider üblich, oder für Alleinerziehende) ist jederzeit möglich. Haben Sie keine Scheu, mich daraufhin anzusprechen.

 

Interessieren Sie sich für mein Angebot der Paarberatung in Verbindung mit Tango sowie, als Möglichkeit, auch nur im moderierenden Gespräch,

finden Sie dazu ausführliche Informationen unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-argentino-berlin-berliner-tangoszene/tango-tanzprojekte/tango-paar-therapie.

 

Eine intensive Selbst-Erfahrung, über ein künstlerisches Ausdrucks- und Gestaltungs-Medium, biete ich zudem im Rahmen meiner Arbeit als Fotograf an: http://www.fotografie-muenchen.eu/.

Beide Formate ergänzen sich auch und entfalten in Verbindung miteinander ein noch höheres Potenzial.

 

Außerdem bin ich seit 1999 auch Autor von (mittlerweile 7) Tangobüchern,

die sich vorwiegend den psychologischen und philosophischen Aspekten dieses Tanzes widmen, sowie seit 2014 Herausgeber der ersten Tangobuchreihe weltweit.

 

Meine eigenen Publikationen, zum Thema Tango erscheinen mittlerweile

größtenteils im Rahmen der Buchreihe TANGO GLOBAL:

Als da wären:

Tango Global Band 2 ist zugleich Erster Themen-Sonderband der Reihe, mit dem Titel „Tango – Die Essenz/ Eine Annäherung mit 49 Maximen für den tanzenden Eros (in überarbeiteter Neuauflage). Dieser enthält Ralf Sartoris Tango-Essays bis 2012. Ausführliche Infos dazu unter:  http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende

 

Tango Global Band 5 ist auch Zweiter Themen-Sonderband der Reihe, mit dem Titel „Die Essays / Über den Tango, das Leben und den ganzen Rest“. Er enthält Ralf Sartoris Tango Essays von 2016 und 2017. Eine ausführliche Buchvorstellung gibt es unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays.

 

Tango Global Band 6 ist deren Dritter Themen-Sonderband, mit dem Titel: Die Essays – Teil 2/ Tango: eine Philosophie, die man in allem tanzen kann, und eine Poesie, die sich zugleich darin verkörpert. Der Band enthält Ralf Sartoris Tango-Essays aus dem zweiten Halbjahr 2017, bis März 2018 und erscheint im Juni 2018 bei „Allitera“ in München. Wir stellen das Buch ausführlich vor, unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays-themen-sonderband-3.

 

Und mein erstes Buch zum Themen-Komplex „Tango als Tanz der Beziehung“, das ich 1999 im Heinrich Hugendubel Verlag unter dem Titel Tango – die einende Kraft des tanzenden Eros erstveröffentlichte, mit Essays der Musik-Philosophin Dr. Petra Steidl, wird in ursprünglicher sowie auch in erweiterter und überarbeiteter Fassung, erschienen bei Allitera München, vorgestellt unter dem Link: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher

 

Ralf Sartori

 

 

Comments are closed.