Tango Show

 

Show-Tango und Tango-Shows mit Ralf Sartori 

Antonio Todaro mit Ralf Sartori bei der Choreographie-Arbeit im Estudio Sudamerica, Berlin 1992

Antonio Todaro mit Ralf Sartori bei der Choreographie-Arbeit im Estudio Sudamerica, Berlin 1992

Ich tanze seit 1988 Tango vom Rio de la plata, womit ich in Berlin begann.

Seit 1991 bin ich auch im Bereich des Bühnen- und Show-Tango aktiv.

Zwischen 1991 und 1994 erhielt ich eine intensive und professionelle Ausbildung im Bühnentango als Mitglied der „Grupo del baile del Estudio Sudamerica“, in welcher wir zahlreiche Auftritte, auch außerhalb Berlins, hatten.

Meine wichtigsten Lehrer, neben Juan D. Lange (Montevideo/ Berlin), bei dem ich von 1994 an auch eine zweijährige Tangolehrer-Ausbildung erhielt, sind Michael Rühl (Berlin) und Antonio Todaro (Buenos Aires).

Tango Show-Auftritt von Ralf Sartori mit seiner damaligen Bühnenpartnerin Sonya A., im Künstlerhaus Bethanien in Berlin

Tango Show-Auftritt von Ralf Sartori mit seiner damaligen Bühnenpartnerin Sonya A., im Künstlerhaus Bethanien in Berlin

Weitere Lehrer, die meine Art zu tanzen in besonderem Maße mitformten und mich dabei inspirierten, meinen eigenen Weg zu gehen, waren Pepito Avellaneda (vor allem in der Milonga), Pablo Veron und Gustavo Naveira.“

 Seit 1992 hatte ich eine mir nicht mehr erinnerliche Zahl an Tango-Auftritten, die schönsten darunter waren sicherlich jene im Künstlerhaus Bethanien in Berlin, und die auf Schloß Elmau, wo ich über mehrere Jahre Tango-Bälle organisiert und auch Tango unterrichtet hatte, oder für eine ZDF-Produktion mit dem Regisseur Bodo Schwarz, jene auf der Frankfurter Buchmesse wie auch auf der Münchner Bücherschau (dort in mehreren Jahren aufeinanderfolgend), bei zahlreichen eigenen Veranstaltungen sowie im Rahmen von Einladungen, wie zu Diners-Club-Treffen im Bayerischen Hof in München, von Firmenseminaren, in Münchener Kirchen oder bei vielfältigen privaten Engagements.

Das war, sofern gewünscht, oft auch verbunden mit einer Einführung in den Tanz für das Publikum, und mit erzählerisch-szenischen Passagen über die Tangokultur, die Geschichte und das ganz eigene Wesen dieses Tanzes.“

 

Mein Tango Bühnen-Repertoir

(mit unterschiedlichen Partnerinnen) besteht vor allem aus spontanen Improvisationen.

Ralf Sartori und Mariejo Reyes bei einer Solo-Tango-Show in der Black-Box im Gasteig, München 2000

Ralf Sartori und Mariejo Reyes bei einer Solo-Tango-Show in der Black-Box im Gasteig, München 2000

Dadurch, daß zumeist improvisiert wird, vermittelt sich bei diesen Vorführungen ein intensiver Eindruck echter Kommunikation, eines wirklichen tänzerischen Dialogs.

 

 

 

Show-Tango mit Ralf Sartori und Mariejo Reyes bei einem ihrer mehr als hundert Bälle im Hansapalast, München 1996

Show-Tango mit Ralf Sartori und Mariejo Reyes bei einem ihrer mehr als hundert Bälle im Hansapalast, München 1996

Zu meinem Auftritts-Angeboten

Sie können mich jederzeit für Tango-Auftritte engagieren, wobei das Honorar davon abhängt, was genau gewünscht wird und wie umfangreich das Programm sein soll, von den Anfahrtswegen sowie von eventuellen Spesen für Tickets, Übernachtungen etc.

Kontakt

unter Tel: 0049/ (0)89/ 56 48 37 oder o172/ 827 55 75, Mail.nymphenspiegel@aol.com.

Weitere Auskünfte zu meiner Arbeit, meinem Tango-Unterrichtsangebot sowie meinen Tangobüchern erhalten Sie auch unter den entspechenden Links dieser Homepage.

Tango-Show auf einem Street-Life-Festival in München mit Ralf Sartori und Mariejo Reyes

Tango-Show auf einem Street-Life-Festival in München mit Ralf Sartori und Mariejo Reyes

 

 

 

Erweitertes Angebot

Diese Bühnendarbietungen lassen sich auf privaten Feiern wie auch bei Firmen-Seminaren hervorragend mit einer Tango-Einführung für die Gäste oder Teilnehmer verbinden, was die Stimmung auflockert, ein wenig Einfühlung und -Blick in den Tango vom Rio de la plata gibt und die Veranstaltungsteilnehmer schnell miteinander in Kontakt bringt.

Tango-Show und/ oder Tango-Unterricht mit Ralf Sartori, zu Ihrer private Feier oder für ein Firmen-Seminar

Tango-Show und/ oder Tango-Unterricht mit Ralf Sartori, zu Ihrer private Feier oder für ein Firmen-Seminar

Speziell für Firmen- und Management-Seminare kann die diesem Tanz eigene Art der Verbindung der einander gleichwertigen Rollen von Führen und Folgen, welche in einem klaren Widerspruch stehen zu Dominanz und Unterwerfung, mit neuer Anregung zur Personal-Führung beitragen. Gerne sende ich Ihnen bei Interesse ein ausführliches Eposée hierzu. Ein wenig der Vorstellung von diesbezüglichen Erfahrungs- und Lernpotentialen, die im Tango rioplatense stecken, vermittelt sicherlich auch der Link http://tango-a-la-carte.de/tango-unterricht auf dieser Homepage.

 

Noch einige choreographische Referenzen

Mitarbeit an der ZDF-Spielfilm-Produktion „Bis daß dein Tod uns scheidet“ mit Senta Berger und G. Maria Halmer.

Ralf Sartori arbeitet auch als Tango-Coach für Schauspieler und Models sowie choreographisch, für Film und Fernsehen

Ralf Sartori arbeitet auch als Tango-Coach für Schauspieler und Models sowie choreographisch, für Film und Fernsehen

Mitarbeit bei der UFA Fernsehproduktion “Tango Mortale” aus der Krimireihe “Soko 5113″, für das ZDF, im November und Dezember 2004, als Choreograph, Tanzlehrer und Show-Tänzer und in einer Nebenrolle. Choreographische Zusammenarbeit mit dem Tänzer, Choreographen und Schauspieler Gaston Bacchiani. Tango-Unterricht für die beiden Hauptdarstellerinnen Hilde Dalik und Pegah Ferydoni.

Mitwirkung ( Show-Tanz, Tango-Unterrichts-Sequenz und Interview ) bei einer Dokumentation über Tango für den Sender “Arte” im Magazin “Hypokrates”, im Dezember 2004. Weitere Referenzen finden Sie auf dieser Homepage unter dem Link  http://tango-a-la-carte.de/tango-vita.

 

Tango Literatur Empfehlungen

Mein neuestes Tangobuch finden Sie (mit Bestellmöglichkeit) unter dem Link:http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-literatur-tango-buch-neuerscheinung. Mehr über meine weitere Tango-Literatur: unter www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher

Seit 2014 gebe ich auch Tango Global heraus, die erste Tangobuch-Reihe in deutscher Sprache (www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tangobuch-reihe). Die ersten drei Bände bilden innerhalb dieser schwerpunktmäßig eine Trilogie zur Entstehung und Entwicklung der Berliner Tangoszene, von den Ursprüngen bis in die Gegenwart hinein (www.tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie).

 

 

Ausführliche Informationen zu meinen sonstigen Projekten unter

www.die-neue-isar.com und www.nymphenspiegel.de

 

 

Comments are closed.